Zum Hauptinhalt springen

Fachtherapeut Wunde ICW 2022 Passau

Bildung im Wundmanagement

Aufbau und Konzept

Die Qualifizierung umfasst 120 Stunden Lehre (à 45 Minuten) plus 40 Stunden (à 60 Minuten) Hospitation. Als Prüfungsleistungen sind eine Prüfungsklausur sowie eine mündliche Prüfung zu erbringen. Grundlage ist das Curriculum der ICW e.V. sowie die Prüfungsordnung.

Die Bildungsmaßnahme findet im Klinikum Passau statt.

 

Studien­konzept

Der Aufbaukurs befähigt Wundexperten, über die bisherigen Kompetenzen hinaus, die Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden zu übernehmen. Das Seminar zielt darauf ab, die Organisation einer wundversorgenden Einheit zu gestalten sowie die kommunikativen Kompetenzen in der Patienteninteraktion auszubauen. Ergänzend werden die erforderlichen Fähigkeiten zur Netzwerkkoordination entwickelt.

Inhalte:

  • Ulcus Cruris
  • Diabetisches Fußsyndrom
  • Verbrennungen
  • Dekubitus
  • Tumorwunden
  • postoperative Wundheilungsstörungen
  • spezielle Therapieformen
  • wirtschaftliche Aspekte (Kosten, Erlöse, Finanzierung)
  • Netzwerkmanagement und Organisation

Weitere detaillierte Informationen erhalten Sie direkt auf der Homepage der Initiative Chronische Wunde (ICW)

https://www.icwunden.de

Lei­stungs­nach­weis

Schriftliche Prüfungsklausur

Colloquium, in welchem ein Fall oder ein Projekt vorgestellt wird

Zulassungs­voraus­setzungen

Das Aufbauseminar richtet sich an alle Absolventen des Wundexperten ICW mit gültigem Zertifikat.

Zeitplan

24.10. – 28.10.2022 (Tag 1 – 5)

05.12. – 09.12.2022 (Tag 6 – 10)

09.01. – 13.01.2023 (Tag 11 – 15)

06.02.2023 Klausur FTW

03.03.2023 Colloquium FTW

Gebühren

2290 Euro inkl. aller Gebühren.

Bewerbungs­un­ter­la­gen

Urkunde der Berufserlaubnis

Kopie „Zertifikat Wundexperte ICW e.V.“

Anmelden

Fakten:

Datum:24.10.2022 - 03.03.2023
Ort:Klinikum Passau

Verfügbare Plätze:

 
Frei