2018/2019Fortbildungen

Fortbildungen bieten die einmalige Gelegenheit sich aktiv mit neuen Themen der Pflege zu beschäftigen. Eine Kompetenzsicherung findet durch kennenlernen von praxistauglichen Pflegeinterventionen statt.

ICW-Rezertifizierung: Wenn Wunden schmerzen - Maßnahmen der Schmerztherapie und Infektkontrolle bei chronischen Wunden

F

Fortbildung 2018/2019: ICW-Rezertifizierung: Wenn Wunden schmerzen - Maßnahmen der Schmerztherapie und Infektkontrolle bei chronischen Wunden 25.04.2018

Aufbau und Konzept

Aufbau und Struktur der Bildungmaßnahme wird noch bekannt gegeben. 

 

Referenten:

n.n.

Marina Kerkmann

Leitung Intensivstation chirurgische Klinik und Poliklinik der LMU München, Wundexpertin ICW.

Studienkonzept

Benötigte Kompetenzen für Wundversorger sind vielfältig. Die Bayerische Pflegeakademie bietet Ihnen mit einem umfassenden Fortbildungsprogramm Unterstützung zur Vertiefung und Festigung dieser.

Der Schmerz stellt für viele Betroffene eine der wichtigsten wund- und therpiebedingten Einschränkungen dar. Dies führt oft zu massiven Beeinträchtigungen der Lebensqualität und kann einem Behandlungserfolg im Wege stehen. Der Zusammenhang von Schmerz und Infektion ist hierbei von großer Beudeutung. Aus diesem Grunde sind Kompetenzen im Bereich der Infektkontrolle und der Schmerztherapie bei Behandlern immens wichtig.

 

 

 

Leistungsnachweis

 ICW-Rezertifizierungspunkte werden für 8UE (Unterrichtseinheiten) beantragt.

Zulassungsvoraussetzungen

Wundmanager und wundinteressiertes Fachpersonal.

Zeitplan

09:00 bis 16:15 Uhr

Gebühren

99,- € pro Tag
Im Preis enthalten sind ausführliche Seminarunterlagen als Download.

Bewerbungsunterlagen

Information und Beratung

Julian-Anselm Bayer M.A.
Fachlicher Leiter Wunde
Bildungsreferent Bayerische Pflegeakademie

Telefon: 089 / 8501311
j.bayer@dbfk.de
info@bayerische-pflegeakademie.de
Bayerische Pflegeakademie
Edelsbergstr. 6
80686 München